Die Kennenlerntage der 1D in München


Die Kennenlerntage der 1D fanden dieses Schuljahr in einer besonderen Stadt außerhalb Österreichs statt. Vom 23. bis 25. April fuhren 22 SchülerInnen nach München, um nicht nur die Sehenswürdigkeiten der bayrischen Landeshauptstadt anzuschauen, sondern um in den Fußballtempel des FC Bayern München vorzudringen. Die Allianz-Arena, eines der modernsten Fußball-Stadien der Welt, bietet Platz für 75.000 Zuschauer. Die kleinen Fußballerherzen der Sportklasse schlugen rascher und hörbar lauter, als sie die Kabine der Spieler des FC Bayern München betraten oder von der VIP-Lounge das Spielfeld bestaunten. Auch wenn die Profis des FCB nicht vor Ort waren, man spürte die Aura eines Lewandowski oder eines Alaba.

Der Stadionbesuch machte jedenfalls Lust auf Fußballspielen. Im Englischen Garten, einer der größten Parkanlagen Europas, wurde bei frühsommerlichen Temperaturen bis in die Abendstunden hinein gekickt.

Abgesehen von der Innenstadt und dem Besuch des Deutschen Museums war eine Führung in den Bavaria-Filmstudios ein weiteres Highlight dieser Reise. Dort konnten die SchülerInnen erfahren, unter welchen gigantischen Aufwand Filme gedreht werden. Sie saßen im Klassenzimmer von „Fack ju göhte“, krochen durch „Das Boot“, flogen auf dem Glücksdrachen Fuchur aus dem legendären Film „Die unendliche Geschichte“ und standen vor dem Vulkan, in dem der aktuelle Kinofilm „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gedreht wurde.

Wie brachte es so schön ein Schüler auf den Punkt: „Herr Professor, in drei Tagen habe ich so viel erlebt wie zuvor in meinen zehn Jahren noch nicht!“

Johannes Schaflechner

 
18 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.