Fächerübergreifendes Projekt Bildnerische Erziehung / Französisch:
Auf den Spuren des französischen Malers Henri de Toulouse-Lautrec


In einem fächerübergreifenden Projekt zwischen Französisch und Bildnerischer Erziehung beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der 6A mit der Region Bretagne und dem französischen Maler Henri de Toulouse-Lautrec.

Im Französischunterricht wurde die Bretagne in all ihren Facetten (Kunst und Kultur, Landschaft und Menschen, Kulinarik) näher beleuchtet. Dabei waren die landeskundlichen Kenntnisse unserer französischen Sprachassistentin Maëla Le Corre, die selbst aus der Bretagne stammt, äußerst hilfreich und interessant.

In der Bildnerischen Erziehung war Leben und Werk des französischen Malers Henri de Toulouse-Lautrec einerseits, Werbung und Plakatgestaltung andererseits Unterrichtsthema. Hinzu kam eine Retrospektive des Künstlers im Bank Austria Kunstforum Wien. Die Schülerinnen und Schüler konnten die Ausstellung mittels eines Video Podcasts online „besuchen“. So wurde in Kleingruppen in Anlehnung an das druckgrafische Werk Toulouse-Lautrecs ein Werbeplakat für die Bretagne entwickelt und mit Acryl auf Leinwand gemalt.

Mag. Karin Vatter , Mag. Barbara Plentner

 
8 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.