Handball


Handballklasse / Ballsportklasse (Oberstufe)


Die realgymnasiale Oberstufenform „Fußballklasse Oeverseegasse“ besteht nunmehr schon 19 Schuljahre. Die wesentlichen Merkmale im Überblick:

AHS-Matura und Fußball-, Handball- od. Tennisausbildung
in vier Jahren für Burschen und Mädchen

 

Offen für Ballsporttalente aller Vereine, Spieler verbleiben bei ihren Stammvereinen


Stundentafel: Realgymnasium mit sportlichem Schwerpunkt
-

Fremdsprachen: Englisch // Italienisch oder Latein wählbar
Sportkunde als Schularbeitenfach - auch schriftliche Reifeprüfung möglich

Instruktorenausbildung für FITSPORT in Kooperation mit der BSPA

Zweimal pro Woche: 1. bis 3. Stunde Frühtraining (mit HB-Akademie in der ASVÖ-Halle und im Schulturnsaal)

TrainerInnen sind als LehrerInnen tätig - permanenter Kontakt mit Verantwortlichen der Handball-Akademie

 

Mag. Susanne Brunati: Landesfachkoordinatorin für Sport; Landesreferentin für Handball (Mittel- und Oberstufe), langjährige Landesligaspielerin und Trainerin der weiblichen Jugend beim UHSK

Fächer: Bewegung und Sport, Geographie und Wirtschaftskunde, Sportkunde

Mag. Andreas Kriehuber: B-Lizenz-Trainer; Trainer in der Handballakademie HIB Liebenau; ehem. HLA-Spieler bei HSG Bärnbach/Köflach

Fächer: Geschichte und Politische Bildung, Geographie und Wirtschaftskunde


Kooperationspartner 

Handball - Akademie
Steirischer Fußballverband
SK Puntigamer Sturm Graz

Akademie Steiermark – Sturm Graz
JAZ GU-Süd (in Kooperation mit FC Red Bull Salzburg)
GAK Juniors
Frauen Akademie Steiermark-Sturm Graz

Steirischer Tennisverband
TC LUV
Tennishalle Pokorny Strassgang


Unterbringungskooperation für auswärtige Schüler
Landesschülerheim Plüddemanngasse mehr

Sprachwochen mit sportlichem Schwerpunkt

2003: Zwei Schüler der Fußballklasse verbrachten im November für eine wissenschaftliche „Fach­bereichs­arbeit“ eine Woche beim AC Milan und durften aktiv mittrainieren.

2004: Ein Schüler trainierte in den Semesterferien eine Woche mit CF Chelsea (U17), zwei Schüler trainierten mit AC Milan (U17)

2006: Sprach-Sportwoche in Italien (6c, 7c)

2008: Englandwoche (6c, 7c)

2011: Sprach-Sportwoche in Italien (7d)

2011, 2014, 2015 und 2018: Sprach-Sportwochen in Italien und London (7. Klassen)

Spezielle Vorbereitung für Sportaufnahmsprüfung (Sportstudium)

Charakteristikum
Aufgrund der Stundenplangestaltung und der modularen Früh-Trainingseinheiten (2-mal) sitzen hier sportliche Top-Talente Seite an Seite mit ballsportbegeisterten SchülerInnen.

Das BG/BRG Oeversee verzeichnete unzählige Meistertitel bei Schülern/ Schülerinnen von den Minis über die Mittelstufe bis hin zur Oberstufe mehr

Handballausbildung für beide Geschlechter möglich - erster Einstieg: Unverbindliche Übung für Unterstufen-SchülerInnen
(2 Std. in der Schule)

nach oben


Unsere Mädchen werden österreichischer Vizemeister

 

Am Donnerstag, 8.3., kämpfte unser Juniorinnen-Team um den Titel bei den österreichischen Meisterschaften im Handball für die Oberstufe. Es ging gegen den niederösterreichischen Vertreter aus Korneuburg und unser Team wollte die nächste Sensation liefern!

 Die Gegner aus Niederösterreich wurden ihrer Favoritenrolle dann doch gerecht. Aber natürlich ist der österreichische Vizemeister-Titel für unsere Schule der bisher größte Erfolg beim Oberstufen-Handball.

Herzliche Gratulation den Spielerinnen und dem Trainerteam!!

Schul-Olympics Handball: Steirischer Meistertitel bei den Juniorinnen

 

Am 8.1.2018 fanden die Landesmeisterschaften im Handball für die Oberstufe statt. Unsere Burschen haben den starken fünften Platz der Schul-Olympics in der Steiermark erreicht. Unser junges Team hat viele Erfahrungen für alle kommenden Ereignisse gesammelt.

Am gleichen Tag spielten auch unsere Mädels und sie schafften eine wirkliche Sensation. Das ganze Turnier über wurden alle Matches gewonnen und im letzten Spiel trafen sie dann auf das BG/ BRG Köflach. Seit sieben Jahren haben wir nie ein Spiel gegen die Weststeirerinnen gewonnen, das gleiche Team steht auch als ungeschlagenes Vereinsteam auf dem Parkett. Damit standen wir eigentlich vor einer unlösbaren Aufgabe. Toll eingestellt, der eigenen Stärken und der Schwächen der Gegnerinnen durchaus bewusst, ging es ins Match. In einer wahren Abwehrschlacht überrumpelten wir die Köflacherinnen! Nach dem Schlusspfiff stand es 4:3 für das BG/ BRG Oeversee und die Tränen flossen. Auch auf unserer Seite, da aber aus Freude und Erleichterung, dass wir es endlich nach so vielen Jahren geschafft haben, die Weststeirerinnen endlich einmal zu bezwingen. Herzliche Gratulation dazu an: Theresa Kratzer, Lisa Krisper, Ronja Adam, Michelle Sert (alle 8c), Maria Bagaric (7a), Nela Topic, Aala Salem, Laura Budimcic, Reham Nasralla (alle 6c), Hannah Arnfelser (5c) und Viktoria Bagaric (5a). Ein Dankeschön und Gratulation geht aber natürlich auch an meine Kollegen MMag. Mario Donsa und Mag. Andreas Kriehuber, die das Training mit mir gemeinsam leiten.

Mag. Susanne Brunati


Unsere Mädchen sind im Handball ungeschlagen

 

Ausnahmesituation im Burgenland!
(Juli 2014)

 

Bis zu den Österreichischen Meisterschaften Süd Ost im Mini Handball haben wir noch kein einziges Spiel verloren – wie die Mädels vor 2 Jahren. Trainiert haben wir viel: In der Unverbindlichen Übung, in der großen Pause, einige Extra-Einheiten gab es auch noch. Gespielt haben wir meist gegen die Burschen, oder untereinander, aber auch die Österreichischen Meisterinnen von vor 2 Jahren haben wir gefordert, aber so ein Turnier ist doch was anderes…

Die Nervosität von allen Beteiligten ist vor dem ersten Spiel fast greifbar, denn die Latte liegt hoch – sehr hoch. Wir wollen es doch wieder schaffen – das BG/ BRG Oeversee als Meister sehen. Das wäre doch gelacht…

Eigene Spielerfahrung zählt hier nicht, das ist ein anderes paar Schuhe! Also gilt es die Mädels zu motivieren, anzufeuern, zu unterstützen, hilfreich zu schreien und ihnen immer wieder zu sagen: Ich glaube an euch! Ihr schafft das schon!

Das erste Spiel gegen Steiermark 2 ist noch geprägt von Nervosität und die Mädels können ihr Potential nicht zur Gänze zeigen. Aber es gab einen Sieg, ein wenig knapp mit 7:6, aber was sind schon ein paar graue Haare? Der Bann war damit gebrochen und die Nervosität verflog fast von alleine! Es ging Schlag auf Schlag und die Gegnerinnen aus dem Burgenland und Kärnten konnten einfach kein Rezept gegen uns finden. Jasmin und Sumayya aus der 2cs waren nicht zu halten, aus allen Situationen wurde geworfen und getroffen. Unsere Torfrauen hatten auf Grund der starken Defensive wenig zu tun. Schon vor dem letzten Spiel stand fest: wir sind Meister! Kein Grund nachzulassen und wieder sind wir über die Gegnerinnen förmlich hinweggefegt. Nach dem Spiel war die Freude riesig, haben wir doch kein einziges Spiel im Turnierverlauf (von den Grazer Meisterschaften bis ins Burgenland) verloren.
Eine Frage an mich gerichtet gab es auch gleich: Frau Professor, wann haben wir unser nächstes Spiel, das hat heute echt Spaß gemacht! Im Herbst geht es weiter, dann im Schulcup, leichter wird es sicher nicht, aber ich hab ja auch noch jede Menge braune Haare…

Danke Aala, Levita, Sumayya, Jasmin, Laura, Benedicta, Benita, Elena, Adora (alle 2cs) und Sohfiya (1ds) für die tollen Stunden mit euch, es war mir ein Vergnügen mit euch zu den Handball Turnieren zu fahren. Auch unserem Glücksbringer MMag. Mario Donsa gilt ein riesiges Danke, er hat uns begleitet, die Fotos geschossen, mitgeschrien, mitgebangt, angefeuert und war mittendrin und nicht nur dabei.

Prof. Susanne Brunati

zur Bildergalerie der Österreichischen Meisterschaft Süd Ost


Das Schuljahr 2011/2012 war für unsere Schülerinnen im Handball ein sehr erfolgreiches!

 
Begonnen hat alles schon im Jänner, unsere Oberstufenschülerinnen haben die Steirischen Meisterschaften gewonnen und sich damit für die Schul-Olympics (Österreichische Meisterschaften) qualifiziert. Gleich nach den Semesterferien ging es daher nach Klagenfurt. Wie schon vor zwei Jahren konnten wir dort wieder den 2. Platz erreichen. Zur Mannschaft gehören folgende Schülerinnen: Marina Ćosić, Melanie Krauß, Sarah Sommerauer, Katharina Weigl (alle 8.c), Gloria Vallant (6.d), Dženita Mujanić, Vanessa Nöst (beide 6.a) und Julia Krammer (5.a).
Es folgten die Schülerinnen der Mittelstufe (3. und 4. Klasse). Sie konnten bei den Grazer Meisterschaften ohne Punkteverlust überzeugen. Bei den Steirischen Meisterschaften in Trofaiach hatten wir leider wenig Losglück und auch ein wenig Pech, aber der 3. Platz unter allen steirischen Schulen ist sicher auch ein großer Erfolg. Zur Mannschaft gehören: Ana Blažević, Sarah Zeba (beide 4.a), Gabriela Witkowska (4.b), Šejla Gulamić, Lorena Mustafa, Anna Nebel, Janina Preininger, Samra Vukalić (alle 4.c), Amina Ljubijankic (4.d).
Auch die Mini-Mädchen (1. und 2. Klasse) eifern den Oberstufenschülerinnen nach. Sie haben sowohl bei den Grazer Meisterschaften als auch bei den Steirischen Meisterschaften noch kein einziges Spiel verloren. Als Steirische Meister haben wir uns für die Regional-Meisterschaften in Bruck qualifiziert, wo es im Juni Spiele gegen Kärnten und das Burgenland geben wird. Die Leistungen vor allem der jüngsten Spielerinnen unserer Schule lassen für die Zukunft auf noch viele Erfolge hoffen. Im Team sind folgende Schülerinnen: Lejla Mujkanović, Shpresa Hoxha, Nikita Klasnic (alle 2.c), Barbara Eckhart, Sumeja Gulamić, Lisa Krisper, Ronja Stenitzer (alle 2.d), Maria Bagarić, Iyobosa Osayantin, Sarah Zafutta (alle 1.b).
Einige Schülerinnen werden die Schule mit dem heurigen Schuljahr verlassen, ihnen wünsche ich alles Gute. Alle anderen Mädels sehe ich im Herbst wieder und es werden tolle Handballspiele folgen.
Mag. Susanne Brunati
 
21 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.