Fächer- und klassenübergreifendes Architekturprojekt 2017/18


Auf der Baustelle mit Architekt Dipl. Ing. Goltnik

2018-01-11

4ar/4brgt vom Werksaal auf die Baustelle…

 

Kurz vor Weihnachten ein weiteres Highlight im laufenden Architekturprojekt: Architekt Goltnik nahm sich Zeit, um der allerersten Schülergruppe persönlich eine Baustellenführung zu ermöglichen.
Im Rahmen der Projektreihe „Technik bewegt“ organisierte der Verein „Raum macht Schule“ diesen überaus praxisnahen Input.

Nach langer Beobachtungsphase aus dem Werksaalfenster, was sich seit letztem Jahr auf der Baustelle alles zugetragen hatte und wie unser Zubau langsam aber sicher Gestalt annahm, war es nun ein besonderes Erlebnis, den neuen Gebäudeteil betreten und „begutachten“ zu können. Begleitet und vorbereitet durch unseren Architekten, der im Werkunterricht zuvor mit den Schülerinnen die Pläne sichtete und Details erklärte. Einen Plan zu erfassen und danach die gebaute Wirklichkeit als Raum wahrnehmen zu können ist beeindruckend. Die Motivation war also groß, sich nichts von all dem entgehen zu lassen undauf der Baustelle vor Ort viele Fragen an den Architekten und seinen engagierten Mitarbeiter, der uns begleitete, zu stellen. Im abschließenden Gespräch kamen persönliche Eindrücke über den Neubau, aber auch die Realität des Berufsalltags eines Architekten zur Sprache. Ein motivierender Einstieg für das Konstruieren der 3D-Pläne in GZ und den Modellbau, der nun im Technischen Unterricht bevorsteht…

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Architekt Goltnik für diese praxisbezogenen Stunden, in der Vorfreude, die neuen Räumlichkeiten schon bald in „Besitz“ nehmen zu dürfen

  OStRin Mag.a Elisabeth Schabler

35 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

Architekturprojekt – Auftakt

2017-11-29

Schon einmal den Begriff „GEODÄTISCHE KUPPEL“ gehört?

Die Technische Werkgruppe 3AB wollte es genau wissen und lud Frau Dipl. Ing. Irene Gaulhofer vom Verein „Raum macht Schule“ – Baukulturvermittlung in den Unterricht ein. Im Rahmen eines Workshops wurde beobachtet, überlegt, ausprobiert, gebaut. Konzentrierte Teamarbeit stand auf dem Prüfstand. Langsam nahm sie dann stabile Form an, unsere große Kuppelkonstruktion, die nun schlussendlich im Werksaal von der Decke hängend, eine Zeit lang für ein anderes Raumempfinden sorgen wird. Das Bauwerk darf gerne „besichtigt“ werden.

Prof. Elisabeth Schabler

42 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

Fächerübergreifendes Architekturprojekt in Vorbereitung

2017-11-14

Der Zubau unserer Schule ist in vollem Gange. Grund genug uns heuer schwerpunktmäßig in den künstlerischen Fächern Bildnerische Erziehung, Textiles- und Technisches Werken mit Architektur zu befassen. Im Zuge eines vielschichtigen und fächerübergreifenden Projekts wird in den kommenden Wochen unser Schulhaus als unser Lebens- und Arbeitsraum untersucht und von verschiedenen Seiten beleuchtet. Themengerechte Werkstücke entstehen, ZiviltechnikerInnen geben praktische Einblicke in ihren Berufsalltag. Experten arbeiten in diversen Workshops mit unseren SchülerInnen.

All diese Aktivitäten fließen letztendlich ein in eine „Überraschung“, die wir naturgetreu an dieser Stelle noch nicht verraten. Nur so weit:  Auf das Ergebnis darf man gespannt sein!

Mag. art. Elisabeth Schabler und das Team der Kunsterzieherinnen

Informationen über unseren Umbau finden Sie hier (pdf-Dowmload).