Klima-Projekttag mit der 5br


Das Land Steiermark setzt seit Jahren eine Reihe von Maßnahmen für den Klimaschutz und mehr Energieeffizienz. Unter dem Motto „Ich tu's für unsere Zukunft“ werden dazu unterschiedliche Aktionen angeboten. Auch im Bildungsbereich finanziert diese Initiative zahlreiche Aktivitäten und Projekte rund um Energie, Mobilität, Umweltschutz oder Konsum in steirischen Schulen.

Am 31.10.2019 hat im Rahmen dieser Klimaschutz-Initiative das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ) auch unsere Schule besucht und hat mit der 5br-Klasse einen Projekttag durchgeführt.

Herr Otmar Winder vom UBZ Steiermark hat in einer ersten Phase mit den SchülerInnen besprochen, was den natürlichen vom menschengemachten Klimawandel unterscheidet, wodurch dieser hervorgerufen wird und was wir Menschen tun müssen, um der Erderwärmung entgegenzusteuern.

In der zweiten Phase des Workshops mussten die SchülerInnen dann selbst tätig werden: Mit einem einfachen, aber eindrucksvollen Versuch wurde CO2 in der Luft sichtbar gemacht. Außerdem wurde das Schulgebäude von den SchülerInnen mit einem Luxmeter, einem Hygrometer, einer Wärmebildkamera sowie einem Laser-Temperaturmesser erkundet. Die dabei gemessenen Werte zeigten deutlich, wo hier Maßnahmen gesetzt werden könnten, um den Energieverbrauch zu verringern.

In der dritten und letzten Phase wurden mit Hilfe von Videos noch einmal die Phänomene Treibhauseffekt, Erderwärmung sowie globale Meeresströmungen und ihre Auswirkungen auf das Weltklima besprochen.

Das Ziel des Workshops, die Jugend für das Thema Klimakrise zu sensibilisieren und ihr Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, ist mit diesem informativen Workshop Sicherheit erreicht worden.

Prof. Seifter

 
6 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.