Chemie - Olympiade


2017: Goldmedaille für Tobias Kochseder bei Chemieolympiade

 

Beim Landeswettbewerb der 43. Chemieolympiade, die am 26.April 2017 in Fürstenfeld stattfand, erreichte Tobias Kochseder (8A) einen ersten Preis – er erreichte den 3. Platz von 67 TeilnehmerInnen und damit eine Goldmedaille – und wird damit die Steiermark beim Bundeswettbewerb der Österreichischen Chemieolympiade in Baden bei Wien vertreten.

Felicitaciones!

Dr. Helmut Pölzler

9 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

2016: Zwei Oeversee-Schüler sind steiermarkweit im Spitzenfeld

 

Beim Landeswettbewerb der 41 Österreichischen Chemieolympiade am 3. Mai in Bruck an der Mur nahmen dieses Jahr  zwei Schüler des BG/BRG Oeversee teil. Tobias Kochseder, 7A  Klasse, erreichte bei 61 Teilnehmern einen 6. Platz und damit einen 2. Preis. Thomas Willenshofer , 8A Klasse, nahm trotz Maturavorbereitung teil und verpasste knapp einen dritten Preis.

Felicitaciones!

Dr. Helmut Poelzler

3 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

2013: "Silbermedaille" für Andreas Windischbacher (8b) steiermarkweit

 

Bei der 39. Österreichischen Chemieolympiade – Landeswettbewerb 2013 am BORG Deutschlandsberg erreichte Andreas Windischbacher einen 2. Preis.

 

Steiermarkweit nahmen 61 Teilnehmer teil. Im Schuljahr 2012/13 wurden in der Steiermark 400 Schüler und Schülerinnen in 28 Kursen und 20 Standorten auf diesen 39. Landeswettbewerb vorbereitet, der heuer am 16. Mai 2013 am BORG Deutschlandsberg durchgeführt wurde.
Der Theorieteil umfasste Fragestellungen aus der Allgemeinen, der Physikalischen, der Anorganischen und der Organischen Chemie sowie der Strukturaufklärung und Stereochemie. Diese Aufgabenstellung musste in drei Stunden bewältigt werden.
Der praktische Teil, der am Nachmittag stattfand und für den zweieinhalb Stunden vorgesehen waren, beinhaltete eine qualitative Analyse organischer und anorganischer Proben und eine maßanalytische Bestimmung aus der Manganometrie.

Felicitaciones!!

Dr. Helmut Pölzler

Foto: Kleine Zeitung

Andreas Windischbacher erhielt übrigens für seine FBA in Mathematik einen weiteren Preis (Dr. Hans Riegel-Fachpreis). mehr