Schuljahr 2012/13 - Sommersemester


Kurssystem der letzten Schulwoche

 

Das BG/BRG Oeversee ermöglichte den SchülerInnen der Unterstufenklassen in der letzten Schulwoche im Juli 2013 gemäß ihren Interessen verschiedene Kurse zu besuchen. Die Buben und Mädchen konnten beispielsweise Tennis spielen oder Italienisch kochen, konnten einen Rap- und BeatBoxing-Kurs oder das Eisenbahnmuseum in Lieboch besuchen.
Die Kursliste dieses Projekts finden Sie hier.
Für die OberstufenschülerInnen wurde die letzte Schulwoche auch aufgewertet: Die Fünftklässler halfen zum einen bei der Organisation der Kurse für die Unterstufen-Klassen, zum anderen konnten jene mit einer Wiederholungsprüfung im Herbst auch einen "Lernkurs" besuchen. Für die SchülerInnen der sechsten Klassen bereiteten einige LehrerInnen die wichtigsten Punkte des Schreibens einer VWA in vier verschiedenen Modulen auf, und die Siebtklässler konnten in Planung und Organisation des Maturaballs voranschreiten und sich über Berufe und Studienrichtungen informieren.
In folgender Bildergalerie finden Sie einige Impressionen dieses Kurssystems:

38 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

Sportwoche Millstatt 5B/5BR

 

Am Montag, dem 10.Juni, fuhren wir gemeinsam mit einer Klasse des Pestalozzi-Gymnasiums nach Kärnten zum Millstättersee. Begleitet wurden wir von unserem Klassenvorstand Frau Mag. Karner und Frau Mag. Ziegler. Der Bus, der uns abholte, wurde mit den Schülern und Schülerinnen der anderen Schule geteilt. Nach knapp 3 Stunden Fahrzeit erreichten wir Millstatt. Unser Hotel lag direkt am See. Unter der Woche wurden sehr viele sportliche Aktivitäten angeboten wie z.B.: Tennis, Golf, Reiten, Mountainbiken oder Klettern. Alle SchülerInnen nahmen begeistert an den Aktivitäten teil und erfreuten sich unter anderem auch an dem schönen Wetter und dem sehr guten Essen. Am Abend vor der Rückreise gab es noch einen Grillabend mit lauter Musik und viel Spaß. Am nächsten Tag ging es dann zurück nach Hause.
Diese ereignisreiche und vor allem sportlich aktive Woche wurde ohne grobe Verletzungen, jedoch mit ausgeprägten Muskelkatern überstanden und wird sicher noch lange in unserer Erinnerung bleiben.

26 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

Girls' Day 2013

 

Am 25.5.2013 nahmen Schülerinnen der 4A und 4C am Girls' Day teil. Die sehr an technischen Details interessierten Mädchen durften bei der Firma Knapp in Hart bei Graz einen Tag lang Lagerlogistik kennenlernen.  Selber schrauben, drehen, fräsen und Schaltkreise nachbauen ist gar nicht so einfach...

8 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

Berufspraktische Tage der 4.Klassen März/April 2013

 

Meliha Mustafoska (4A):
Diese drei Berufsorientierungstage in einem Betrieb unserer Wahl verschafften uns einen Einblick in die harte Arbeitswelt. Sie waren eine Chance für uns, ein besseres Bild für unsere Zukunft zu bekommen. Wir schlüpften in unsere Traumberufe und waren Teil eines großen Ganzen. In dieser Zeit wurden neue Interessen geweckt, Wünsche bestärkt oder Pläne geändert. Ich zum Beispiel habe meine Schnuppertage in der Kinderorthopädie verbracht. Ich durfte sogar bei einer Operation dabei sein! Der Aufenthalt dort hat meine Erwartungen übertroffen und mir gezeigt, dass dieser Weg für mich der richtige ist.

Impressionen dieser Arbeitstage der 4A-SchülerInnen finden Sie in anschließender Bildergalerie.

Auch gibt es Fotos einiger SchülerInnen der anderen 4.Klassen während ihrer Tätigkeiten in verschiedenen Berufsfeldern:

Bildergalerie 4B    Bildergalerie 4C    Bildergalerie 4D

25 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.

Kanallauf 2013

 

Obwohl der Lauf erst am Freitag Nachmittag, also in der schulfreien Zeit, stattfand, nahmen am 22. März neben anderen Klassen auch die sportbegeisterten SchülerInnen der 4C am Kanallauf teil.
Weil der Wasserstand im Kanal zu hoch war, wurde für den Lauf eine Alternativstrecke gewählt, welche uns zumindest durch den Schlossbergtunnel führte. Überaus professionell wärmten wir uns unter der Leitung von Kickerass Mario Haas auf, welcher dann die Strecke als Tempomacher vorauslief.
Bis zum Lauf wurde uns vom Veranstalter ein interessantes und abwechlungsreiches Programm geboten. So konnte unsere Klasse zum Beispiel bei der Wasserverkostung alle Wasserproben aus verschiedenen steirischen Regionen richtig zuordnen, nicht zuletzt, weil Marko Heibl genau erkannte, wie sein Wasser zuhause schmeckt.
Absolutes Highlight war zweifellos des Herumdüsen mit dem Segway. Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Metern sehr lustig.
Wir freuen uns schon auf den Kanallauf im nächsten Jahr.

Prof. Peter Trattner

16 Bilder - Für Vollbild auf das Bild klicken.