Vereinigung



ABSOLVENTENVEREINIGUNG

(Vereinigung ehemaliger Oeverseeschüler)


Kurzinformation über die Oeverseevereinigung


die Oeverseevereinigung ist eine Vereinigung von Menschen, die am Oeverseegymnasium maturiert haben und die ein sichtbares Zeichen setzen wollen, dass sie IHRER Schule verbunden sind. Sie bildet ein Netzwerk von Menschen, die gemeinsam dazu beitragen wollen, dass das schulische Leben "ihres Gymnasiums" gefördert, aber auch einzelne Schüler unterstützt werden können. Die Mittel werden sowohl durch den Mitgliedsbeitrag als auch durch Spenden aufgebracht. Die Unterstützung erfolgt aber auch in ideeller Hinsicht. Viele unserer Absolventen haben ja etwas erreicht im Leben, so dass sie aufgrund ihrer Position helfen können. (Ein durchaus erwünschter Nebeneffekt ist es auch, dass sich Absolventen gegenseitig helfen.) Die Oeverseevereinigung bildet auch die Plattform für Kontakte mit den seinerzeitigen Mitschülern und Lehrern (Veranstaltungen, wo man sich zwanglos trifft, Einladungen gehen meist an alle Alumni, aktive und pensionierte Lehrer).)

Die Oeverseevereinigung ist ein eingetragener Verein. Die Kontaktadresse ist die Schuladresse, 8020 Graz, Oeverseegasse 28. Die Vorstandsmitgieder werden in der Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) gewählt. Derzeit sind dies:

Dipl. Ing. Georg Topf Obmann, Mail: georg.topf@gmx.at
Bernd Weiss Obmann Stellvertreter, Mail: bernd.weiss@bgb.at

Dr. Klaus Schubert

Schriftführer, Mail: kschubert@oeversee.at

Mag. Jörg Schirgi

Schriftführer Stellvertreter, Mail: jschirgi@oeversee.at
Mag. Christian Zapf  
Kassier, Mail: czapf@oeversee.at
DI Peter Schubert Kassier Stellvertreter, Mail: peter.schubert@alumni.uni-graz.at
Dr. Paul Haase Rechnungsprüfer
KoR Günther Janezic Rechnungsprüfer

 

Sowie als Beiräte: HR Dir. Dr. Franz Nowak, HR. Dr. Dietmar Dragaric, Dr. Florian Derler, Heinrich Eickhoff, Mag. Christoph Lahousen, Martin Rausch, Mag. Martin Preiss, Mag. Benjamin Sartori, Max Sommer und Andreas Windischbacher.

Wozu ein Verein? Dies Organisationsform ermöglicht es, den Kontakt zur Schule zu den ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern und auch untereinander nicht abreißen zu lassen. Die Vereinsform belastet aber die einzelnen Mitglieder nicht, da der gewählte Vorstand die Arbeit erledigt. (Allenfalls Teilnahme an der jährlichen Mitgliederversammlung.) Mitgliedsbeitrag: Die Mitgliedschaft in den ersten 5 Jahre nach der Reifeprüfung ist beitragsfrei, danach wird der volle Mitgliedsbeitrag von derzeit € 15,00 pro Jahr eingehoben. Über Ansuchen an den Vorstand kann Absolventen ohne ausreichendes Einkommen auch später eine Ermäßigung des Mitgliedsbeitrages gewährt werden. Der aktuelle Jahresbericht wird auf Wunsch zugeschickt, ist aber extra zu bezahlen.

Wir ersuchen Sie, der Vereinigung beizutreten, da wir nur bei einem entsprechend hohen Mitgliederstand unsere Aufgabe erfüllen können. Anmeldeformular-Download

nach oben


Ansuchen um Unterstützung


Für Veranstaltungen, die durch öffentliche Mittel nicht gedeckt sind, vergibt die Oeverseevereinigung Zuschüsse. Vor allem vergibt die Vereinigung in berücksichtigungswerten Fällen Zuschüsse an Schülerinnen und Schüler, wenn sich diese eine Teilnahme an Schulveranstaltungen sonst nicht leisten könnten. In eingeschränkter Form beteiligt sich die Vereinigung auch an Anschaffungen für den Unterricht, die Schülern zu gute kommen, wenn diese sonst nicht getätigt werden könnten. Eine Teilung der Kosten mit dem Elternverein wird angestrebt. Alle diese Zuschüsse müssen im Vorstand genehmigt werden. Voraussetzung ist natürlich auch, dass die Vereinigung genügend Mittel zur Verfügung hat, daher hat niemand automatisch Anspruch.

Wir ersuchen um folgende Vorgangsweise: Ansuchen am besten über den Klassenvorstand und nicht direkt von den Schülereltern. Das Ansuchen ist an den Obmann der Oeverseevereinigung zu richten, der wird dann in der nächsten Vorstandssitzung, in dringenden Fällen durch direkte Kontakaufnahme mit dem Vorstand von den Vorstandsmitgliedern das Einverständnis einholen. Zur Abwicklung ist der volle Name des Ansuchenden, die Klasse und eine Bankverbindung bekannt zugeben.

Lehrer, die eine Schulveranstaltung organisieren, mögen die Schülerinnen und Schüler auf diese Möglichkeit hinweisen. (Ebenso natürlich auch auf die Chancen einer Unterstützung beim Landesschulrat und durch den Elternverein. Vermieden muss allerdings werden, dass doppelt Unterstützung ausbezahlt wird.) Die Klassenvorstände leiten individuelle Ansuchen weiter. Sie kennen die wirtschaftliche Situation einer Schülerfamilie am besten. Ansuchen sind formlos und diskret zu behandeln. Es ist manchmal unangenehm für Eltern und Kinder, wenn Ansuchen in der Klasse öffentlich beredet werden. (Vorstandsbeschluss 29. Nov. 2010)

nach oben


GRÜNDUNG

(Quelle: Dr. Gerald Golob, Maturajahrgang 1937, in der Festschrift des Jahres 1992)

Auf Initiative des seinerzeitigen Leiters der Oeverseeschule, Prof. i.R. Dr. Bruno Petrischek, und unseres beliebten und allseits bekannten Professors Dr. Gustav Simchen erging am 1. März 1959 ein Aufruf an alle ehemaligen Oeverseeschüler, eine Gedenktafel für die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Schüler der Anstalt zu schaffen. Diese Tafel wurde am 10. Dezember 1960 in der Vorhalle der Oeverseeschule enthüllt. Im Zuge dieser Vorarbeiten lernten sich der damalige Leitende Erste Staatsanwalt Dr. Anton Cesnik (Maturajahrgang 1924) und der damalige Finanzrat Dr. Gerald Golob (Maturajahrgang 1937) kennen und initiierten den Plan, die Verbundenheit mit der Schule durch die Gründung einer Vereinigung zu vertiefen.
Am 24. März 1961 fand im Spiegelsaal des Hotels Steirerhof eine Großveranstaltung statt, bei der spontan 204 ehemalige Schüler der zu gründenden Vereinigung beitraten.

Am 15. Februar 1962 erfolgte die erste Generalversammlung (der vereinsrechtliche Gründungsakt). Der Vereinszweck ist der "Zusammenschluss aller ehemaligen Schüler der Oeverseeschule, die Förderung und Unterstützung talentierter und bedürftiger Schüler sowie die Unterstützung ehemaliger Schüler dieser Anstalt, die Pflege der Grabstätten ehemaliger Professoren und die Erhaltung der Gedenktafeln für die Opfer beider Weltkriege". Viele Absolventen unserer damals noch verhältnismäßig kleinen Schule hatten es zu höchsten Positionen auf fast allen Gebieten des Lebens gebracht und waren bereit, sich für ihre Schule einzusetzen.

Als Wappen wählte die Vereinigung ein Schild mit grün-weiß-grüner Farbe und einer silbernen Umrahmung. Bald nach dem 1. Weltkrieg trugen auch die Mitschüler farbige Mützen, die in Gestalt und Farbe den Träger kennzeichneten, welcher Schule er angehörte. Die damaligen Oeverseeschüler hatten sich für eine grüne Mütze mit silbernem Rand entschieden. Die farbige Kappe der Mittelschüler verschwand aber bald aus dem Stadtbild von Graz. Die Vereinigung hat in alter Tradition die Farben und Mützen in ihr Emblem aufgenommen und auch die Abzeichen der Vereinigung sind in der gleichen Art gestaltet. Bis heute wird das Wappen, heute sagt man wohl Logo, verwendet und ist ein schönes Zeichen der engen Verbundenheit zwischen der Schule und den ehemaligen Schülern.

nach oben


Dr.-Heinrich-Stöger-Fonds

 

Nicht unerwähnt bleiben soll eine Dauereinrichtung, für die Schule und Vereinigung dem Jahrgangsvertreter des Maturajahrgangs 1912, Rechtsanwalt Dr. Heinrich Stöger, zu danken haben. Dieser begeisterte Oeverseer hat der Vereinigung nach seinem Tode (14. Juni 1976) einen Betrag von ATS 20.000,-- vererbt. Damit wurde ein "Dr.-Heinrich-Stöger-Fonds" ins Leben gerufen, aus dessen Mitteln - aufgestockt durch einen Zuschuss der Vereinigung - "Goldene Oeverseemedaillen" angeschafft und alljährlich jenen Absolventen verliehen werden, die ihre Matura mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegt haben.

Die Oeversemedaille des haben bisher erhalten für besondere Verdienste um Schule und Vereinigung:

OStR. Prof. i. R. Dr. Karl Liebenwein, Bundesrat a. D. Otto Hofmann‑Wellenhof, Leitender 1. Staatsanwalt i. R. Dr. Anton Cesnik, Hofrat Dr. Gerald Golob, Hofrat Direktor Fritz Lehner, Hofrat Dr. Helmut Scherdoner

für die mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegte Reifeprüfung:


1979:   Horst Becker, Dietmar Feichtinger, Manfred Feneberg, Ludwig Fladerer, Norbert Haider, Theo Prattes, Herbert Purkarthofer, Gunther Seibert

1980:   Hannes Fladerer, Elmar Joura, Wolfgang Körner, Gerhard Köstl, Armin Medosch, Josef Testin

1981:   Robert Jerney, Roland Tatzl, Gerhard Zückert

1982:   Gerald Nigl, Thomas Rudt, Gerhard Thallinger, Gerald Zimmermann

1983:   Peter Bösmüller, Peter Grobbauer, Siegfried Kleemair, Gerhard Leitner, Peter Matauschek, Heribert Moik, Franz Raschbacher, Helfried Tatzl, Bernhard Willegger

1984:   Ekkehard Class, Wilhelm Graupner, Wolfgang Kremmel, Heinz Purkarthofer, Jörg Ruckenbauer, Roland Schaffler

1985:   Robert Grobbauer, Wilfried Hirschmugl, Thomas Masser, Christian Mossier, Wolfgang Peśec, Thomas Possert, Christian Resch, Oliver Spinka, Herbert Tomaso, Peter Ungvari, Ernst Zirngast

1986:   Christoph Fürböck, Bernd Heinzl, Manfred Kniepeiß, Harald Meindl, Thomas Rzehak, Dietbert Timmerer

1987:   Monika Dür, Christoph Fankhauser, Gernot Katzer, Barbara Kraxner, Martin Schmidt, Gerhard Spuller, Bernd Stangl, Bernd Trummer, Helmut Willegger

1988:   Gernot Augustin, Alexander Burger, Florian Fankhauser, Andrea Ganzer, Michaela Hiden, Michaela Höbel, Sonja Joseph, Dietmar Kieslinger, Eva-Maria Kovaćić, Horst Platzer

1989:   Gertrude Fruhwirth, Karlheinz Gutjahr, Claudia Heinzl, Thomas Ottschoffski, Sabine Parzmaier, Kerstin Pöllitsch, Andrea Schmidt, Thomas Überriegler

1990:   René Heindl, Gunther Glawar, Renate Teppner, Andrea Andreič, Barbara Dohr, Claudia Mosettig, Maximilian Ostermayer, Martin Prasser, Silvia Schwarz, Caroline Vogl

1991:   Astrid Fischer, Christoph Gamsjäger, Günther Kriebernegg, Christian Rohde, Heinz Telser, Markus Trettnak, Gerhard Marchl, Martin Pletersek, Mario Pregetter, Ulrike Saringer, Maria Christina Schaffer, Bernhard Ursinitsch

1992:   Nicole Knödl, Bernhard Alois Possert, Maria Rohde, Martin Schneider, Jürgen Gutzelnig, Karin Kinnen, Beate Steiner, Basilios Strmec-Korassis, Ursula Swaton

1993:   Ingrid Gillich, Eva Klimpfinger, Klaus Mosettig, Julia Zöhrer, Angelika Dür, Christoph Monsberger, Thomas Thaller, Gerald Bohatsch, Susanne Bruner, Thomas Finker, Thomas Geister, Thomas Kloiber, Rudolf Heinrich Uitz.

1994:   Yvonne Ermler, Martina Klimpfinger, Mario Offenbacher, Vera Rotmann, Markus Schneider, Klemens Tauschmann, Sandra Wascher, Doris Zahrl, Caroline Holper, Monika Riederer, Thomas Trettnak, Georg Fürnau, Gert Glawar, Peter Odert, Oliver Teschl, Markus Wippel.

1995:   Robert Bartáky, Claudia Dießner, Angelika Kötschler, Inge Pinzker, Klaus Postl, Iris Reidlinger, Nicole Simmet, Sandra Sommer, Margit Spuller, Angelika Stangl, Claudia Steiger, Michael Tauschmann, Ingeborg Teppner, Judith Wedl, Stephan Weinberger

1996:   Ursula Hiden, Alexandra Knaus, Michael Koppitz, Alexander Swaton, Renate Uitz, Yvonne Kötschler, Matthias Kropf, Petra Odert

1997:   Elisabeth Berger, Gabriele Bruner, Norbert Conti, Birgit Eckhart, Johannes Huber, Martin Leitgeb, Barbara Löcker, Bettina Maritsch, Barbara Neuper, Ulrike Pawlata, Edith Petschnigg, Mario Schweiger, Monika Strametz, Elisa Strohl, Nadja Winterleitner

1998:   Milena Bekerle, Michaela Benedikt, Karin Feldbacher, Michael Fötsch, Hildegard Gießauf, Gregor Gratschner, Jakob Grilj, Martin Kipperer, Andreas Koppitz, Martin Kortschak, Martina Miculics, Thomas Mitterfellner, Georg Paier, Georg Petritsch, Christine Pichler, Manfred Pock, Barbara Szakmary, Ingrid Unterer, Katrin Wagnes, Isa Werner, Christine Zweiger

1999:   Petra Conti, Claudia Egger, Martin Flechl, Horia-Nicolae Hamat, Harald Hammer, Klemens Huber, Wolfgang Karl, Christian Knödl, Benjamin Kreisler, Peter Leitner, Andreas Ludwig, Georg Marschnig, Elisabeth Neuper, Annamaria Painold, Andreas Plösch, Heike Potocnik, Martina Radspieler, Barbara Scherz, Johanna Tauschmann, Petra Temmel, Nora Wallner, Mario Wassilikos, Eva Zweimüller

2000:   Christian Feichtinger, Florian Kaufmann, Astrid Knall, Peter Kraker, Evelyn Lukasczyk, Evelyn Peternel, Michael Spitzer, Benjamin Teschl, Christian Weißensteiner

2001:   Julia Baumgartner, Caterina Raffaela Colantonio, Sandra Haas, Michaela Handke, Sonja Harter, Martin Hödl, Alexandra Koppl, Katrin Kreisler, Bernhard Ludwig, Marion Luikard, Helene Maier, Lukas Mileder, Alexandra Sophie Novak, Roland Polantschitsch, Robert Schütky, Verena Skedel, Martin Tauschmann, Christoph Weinberger

2002:   Michael Erlacher, Christopher Fradler, Joana-Claudia Hamat, Dominik Hofmann-Wellenhof, Eva Kastner-Puschl, Verena Ariane Kaufmann, Mareike Kreisler, Asmaa Mahmoud, Daniel Nell, Philip Neubauer, Eva Pfeffer, Christoph Pötsch, Cornelia Rafling, Paul Risse, Mathias Schönbacher, Hans Starl, Marlene Trummler, Eva-Maria Windisch

2003:   Karin Dobbler, Michaela Köppl, Martin Kraker, Daniela Kremsner, Paul Lauer, Edith Lupprich, Irmgard Neuper, Katharina Pötsch, Benjamin Sartorl, Dominik Scherf, Katharina Schlegl, Martin Stimpfl

2004:   Jörg Fasswald, Alexander Fellner, Judith Galter, Andreas Hollerer, Emanuel Jauk, Richard Kettisch, Bernhard Kipperer, Martin Kohlbacher, Sabine Kossmeier, Leopold Leder, Stefan Müller, Stefan Nicoletti, Dominik Paleczek, Philipp Schnabl, Michael Schubert, Matthias Toff, Franziska Vogl, Judith Worschitz.

2005:   Viktoria Berto, Dajana Dragosav, Anna-Maria Dunkl, Christine Ghadery, Artur Grengg, Claudia Hempel, Birgit Höger, Christiana Köppl, Stephan Marnul, Matthias Rainer, Stephan Schalk, Stefan Semlitsch, Anton Tauschmann, Elisabeth Verwüster, Magdalena Weitlaner, Katrin Wendler, Malina Willgruber, Marion Zapf

2006:   Bruno Almer, Irene Bucnik, Cyrill Grengg, Petra Hödl, Michael Hollerer, Clemens Jesche, Brian Korittnig, Carina Müller, Christoph Rennart, Christina Scherbinina, Robert Schubert, Thomas Spiegl, Karin Unterleitner, Thomas Vogl, Georg Wilding

2007:   Teresa Belohlavek, Simon Burger, Andrea Gande, Magdalena Gruhn, Anne-Katrin Harb, Claudia Hödl, Kian Kadkhodaei, Lukas Kaufmann, Christian Maderthoner, Sophie-Marie Papp, Doris Pedratscher, Nikolaus Poier, Barbara Puchinger, Anna Stanzel, Ruth Treml, Helmut Vrabec, Sabrina Weitlaner, Philipp Wolf

2008:   Berto Valentina, Bucnik Bernd, Derler Florian, Greiderer Lisa, Grengg Ginevra, Hofer Ines, Jud Wolfgang, Koberl Katrin, Müller Alexandra, Nigmatullina Dilyara, Spreitz Martin, Troschl Dominik, Wiegele Julia, Wilding Thomas, Worschitz Michaela, Zapf Christian,

2009:   Cavic Nikola, Fixa Andre, Grassmugg Lisa, Grobbauer Daniela, Hellinger David, Hier Christian, Koncar Philip, König Michael, Meixner Max, Partel Michaela, Rausch Martin, Scherer Tanja, Sommer Max, Supperl Tina, Wallis Matthias

2010:   Hend Elsayed, Doris Pongratz, Brigitte Schubert, Max Stoisser, Wiebke Zeipper

2011:   Oliver Egger, Tanja Grundner, Manuel Hellinger, Matthias Kurz, Alexandra Lupprich, Victoria Oberreiter, Stephanie Raiser, Florian Seibert, Daniel Rabitsch

2012:   Abdelhalim Aida, Dukovski Philipp, Ebner Stefanie, Grobbauer Georg, Kaschowitz Sabrina, Laipold Oliver, Sarcevic Ruzica, Cartus Johannes, Frühwirth Michaela, Gucci Arthur, Ovari Rita, Hadzic Una, Hergan Christina, Cosic Marina, Resch Mathias, Sommerauer Sarah

2013:   Bagaric Matea, Draschbacher Florian, Draschbacher Thomas, Höger Martin, Konstantin Nico, Müller Maximilian, Renhart Anna, Schrauf Valerian, Vukic Dragana, Barometter David, Rafling Sandra, Raiser Judith, Futterer Kevin, Windischbacher Andreas, Breitenberger Elena, Fabsits Florian, Gruber Martin, Rattinger Florian

2014:   Efendic Amra, Hovorka Denise, Resch Florian, Rohrer Jonathan, Starchl, Lukas, Zerbes Alexander

2015:   Bagaric Antonia, Borac Laura, Coragic Elmedina, Jerkovic Andrea, Koncar Viktoria, Kumpitsch Anna, Rizvanov Said, Spiegl Raphael, Kirschner Valentin, Wolf Georg

nach oben